Die besten CARROT CAKE COOKIES vegan, zuckerfrei, glutenfrei

Mit viel Liebe für dich entwickelt: Das ultimative Rezept für saftige Carrot Cake Cookies, die ganz nebenher vegan, (Industrie-)zuckerfrei und glutenfrei sind. Und ja, sogar das Frosting ist zuckerfrei! Die Hauptzutat Mandelmehl macht sie außerdem proteinreich. 

Die Carrot Cake Cookies könnten auch als Karotten-Törtchen bezeichnet werden, weil sie so lecker wie ein authentischer Karottenkuchen schmecken – wenn nicht noch leckerer. 😉 Und das Beste: Du musst nicht bis Ostern warten, um in den Genuss dieser gesunden Köstlichkeiten zu kommen. Mach sie jetzt!

Direkt zum Rezept

Die Hauptzutat Mandelmehl: Glutenfreie und gesunde Mehlalternative

Eine meiner Lieblingsalternativen zu Weizenmehl & Co. ist Mandelmehl. Gerade das teilentölte Mandelmehl ist besonders ballaststoffreich und liefert viel Protein. Andererseits enthält es deutlich weniger Kohlenhydrate als herkömmliches Mehl und eignet sich daher ideal für eine Low-Carb- bzw. High-Protein-Ernährung.

Vor allem aber wegen seines leicht süßlichen Geschmacks hat es das Mandelmehl als Hauptzutat in dieses Rezept geschafft. Wenn du gerade kein Mandelmehl zur Hand hast oder es nicht verträgst, dann kannst du es mit gleichem Erfolg durch Kokosmehl ersetzen. Lass mich es wissen, falls du diese Variante machst.

 

Wenn Cookies wie Kuchen schmecken

… dann kann man denen alles andere als widerstehen. 😉 Es ist die Mischung aus Mandelmehl, Erdmandelmehl und speziell ausgesuchter Gewürze, die diesen Karotten-Cookies einen himmlischen Geschmack verleiht. Und wenn etwas so lecker ist und oben drauf auch noch clean und gesund, dann kann man recht nicht widerstehen!

Zuckerfreies Frosting ganz einfach machen

Genauso wie ein Karottenkuchen nicht ohne Frosting auskommen kann, so habe ich diese gesunden Carrot Cake Cookies auch mit dem typischen Zuckerguss verziert. Der ist bei mir aber eben frei von Zucker.

Das zuckerfreie Frosting bereite ich mit Erythrit-Puder anstelle von Zucker zu. Und ja, es funktioniert genauso gut! Der zuckerfreie Zuckerguss aus Erythrit wird nach kurzer Zeit fest, klebt nicht beim Anfassen und schmeckt nicht nur süß, sondern auch leicht erfrischend. Denn Erythrit hat ähnlich wie Xylith eine frische Note in seinem Geschmack. 

Was Erythrit sonst noch von Zucker unterscheidet: Es hat keine Kalorien und schadet den Zähnen nicht. Sogar im Gegenteil: Erythrit soll zur Remineralisierung der Zähne beitragen. Man könnte also fast sagen, dass man beim Essen dieser Karottentörtchen was Gutes sowohl für seinen Gaumen als auch für seine Zähne tut. 

Also los! Heiz den Ofen vor und freu dich auf die leckersten und gesündesten Carrot Cake Cookies!



 

Inspiriert von meinen liebsten Overnight Carrot Cake Oats 

Pinne es für später!

Gefällt dir dieses gesunde Rezept für Carrot Cake Cookies?

Probier es aus – ich bin sehr gespannt auf deine Meinung. Lass mich unten in den Kommentaren wissen, wie es dir geschmeckt hat oder tagge mich mit @naturita.by.margarita!

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.