Nuss-Kokos-Granola [paleo, zuckerfrei, glutenfrei]

Granola… das ist dieser toller, knuspriger Müslispaß, der seit ein paar Jahren voll im Trend ist. Und leider auch voller Zucker. Meine Zuckerfrei-Challenge hat mich dazu gebracht, mich nach ungesüßten Alternativen zum Frühstück umzuschauen. Und da man ja so etwas in den Läden in der Regel nicht findet, bin ich wieder einmal selbst kreativ geworden.

Die Zutaten könnten nicht einfacher und gesünder sein: Einfach Nüsse, Chiasamen und Kokos. Etwas Reissirup könnte nicht schaden, um die Zutaten zu verkleben und wie ein echtes Granola aussehen zu lassen. Und das war’s.

Anzumerken ist auch noch, dass die meisten Granolas in den Läden (sei es industriell hergestellt oder von kleinen Manufakturen) oft Früchte enthalten. Das ist aber ein riesengroßes No-go! Früchte mit Getreide oder gar Nüssen zu kombinieren ist besonders unvorteilhaft. Der Grund: Obst wird super schnell verstoffwechselt im Gegensatz zu den meisten anderen Lebensmitteln, die bis zu mehreren Stunden brauchen könnten. Dies kann den Magen ordentlich durcheinanderbringen… Und bevor du fragst: Auch im normalen Müsli sind Früchte keine gute Idee.

Zum Glück kommt dieses Granola ganz ohne Früchte und eigentlich mit nur wenigen Zutaten aus, sodass es auch noch sehr schnell gemacht ist. Einfach Nüsse für mehrere Stunden einweichen, um sie für den Körper verträglicher zu machen, Kokoschips und Chiasamen dazu und ab in den Ofen! Probier es am besten selbst aus. 😉

Paleo Granola
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Insgesamt
 
Portionen: 1 Backblech
Zutaten
  • 80 g Kokoschips
  • 125 g grob gehackte, eingeweichte Nüsse (z.B. Mandeln, Cashew, Walnüsse, Paranüsse, Macadamia, Kürbiskerne, Haselnüsse)
  • 80 g Kokosmus (ersatzweise 50 g Kokosöl)
  • 2 EL Reissirup (weglassen für eine zuckerfreie Variante)
  • 1 EL Chiasamen
  • ½ TL Bourbon-Vanille
  • 1 TL Zimt (optional)
Zubereitung
  1. Falls Nüsse eingeweicht worden sind: Die gehackten Nüsse mit den Chiasamen in eine Schüssel geben, gut vermengen und bis zu einer halben Stunde stehen lassen. So entziehen die Chiasamen einen Teil der Feuchtigkeit der Nüsse.
  2. Den Ofen auf 120 °C vorheizen.
  3. Das Kokosmus in ein feuerfestes Gefäß geben und im Ofen zerlassen lassen.
  4. Alle Zutaten vermengen und gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  5. Die Backzeit beträgt bei eingeweichten Nüssen ca. 45 Minuten, bei trockenen bis zu 20 Minuten. Zwischendurch einmal wenden. Das Granola ist fertig, wenn die Nüsse ganz trocken und die Kokoschips goldbraun sind.
  6. Nach Ende der Backzeit das Granola im Ofen bei geschlossener Tür noch eine Weile trocknen lassen.
  7. Aus dem Backofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  8. In einem luftdichten Gefäß aufbewahren.
Hast du diese tolle Frühstücksidee ausprobiert? Tagge mich auf Instagram mit @naturita.by.margarita & #naturitaorg. Die nachgemachten Rezepte teile ich regelmäßig in meiner Story.

P.S. Klick hier für mehr Frühstücksrezepte

XO Naturita

Tags: No tags

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.