DALGONA DRINK in zwei Varianten koffeinfrei, zuckerfrei, vegan

 

Der trendige Dalgona Coffee gelingt auch ohne Kaffee! Wie wäre es mit einem Dalgona Matcha? Oder einem Dalgona Carob-Drink mit Rosenblüten? Diese zwei Alternativen stelle ich hier vor. Darüber hinaus bereite ich sie komplett zuckerfrei und vegan.

Direkt zum Rezept

Die gesunde Alternative zum Dalgona Coffee 

Der fluffige Schaum ist es, der zum Ausprobieren des Dalgona Coffee so sehr verleitet. Abgesehen von der tollen Optik, finde ich, dass der originale Dalgona Coffee sonst nichts zu bieten hat. Und das hat nichts damit zu tun, dass ich keine Kaffeetrinkerin bin. Vielmehr ist es der Mix aus löslichem Kaffee und Zucker, der weder ernährungstechnisch wertvoll ist, noch wahren Feinschmeckern was zu bieten hat. 

Daher habe ich diesen alternativen Dalgona-Drink kreiert, der sowohl optisch als auch geschmacklich überzeugt. Die magische Zutat für einen fluffigen Schaum ist Aquafaba bzw. Kichererbsenwasser. Dieses kann man abschmecken wie man möchte. Ich habe mich für die Geschmacksrichtungen Matcha und Carob/Rose entschieden. Denkbar wären aber auch Kakao oder Varianten mit gefriergetrocknetem Fruchtpulver. 

Foodie-Tipp: Koreanischer Matcha-Tee

Zum Kochen und für Lattes würde ich normalerweise zum günstigeren Matcha for Cooking greifen. In diesem Dalgona-Drink kommt der Matcha-Geschmack aber noch stärker zur Geltung, daher empfehle ich dir, ein hochwertigeres Matcha-Pulver zu verwenden. Ich habe für mich den koreanischen Matcha-Tee als Alternative zum japanischen zeremoniellen Tee entdeckt. Der Geschmack ist sehr fein und blumig und nur dezent bitter, was mir persönlich sehr gefällt. Zudem hält sich der Preis noch in Grenzen im Gegensatz zum japanischen Tee, für den man mindestens 20€ hinblättern muss, um eine vernünftige Qualität zu bekommen. 

Carob: Der bessere Kakao

Während ich zu einem feinen Kakaopulver nicht nein sagen kann, entscheide ich mich meistens für andere Geschmacksrichtungen. Bei der Entwicklung des Carob-Dalgona habe ich auch Kakao in Betracht gezogen, habe mich aber dann doch entschieden, mal dem sonst unterschätzten Carob gerecht zu werden. 

Was Carob vom Kakao unterscheidet ist sein süßlicher, malziger Geschmack, der alles andere als Bitter ist. Zudem wirkt es nicht anregend, da völlig koffeinfrei. Während Kakao schon sehr reich an Spurenelementen ist, enthält es in der Regel auch viel Aluminium. Im Carob findet man kein Aluminium, dafür aber eine riesige Dosis Kalzium (100 g decken den halben Tagesbedarf). In Kombination mit Rosenblütenblätter und/oder Rosenwasser schmeckt es sogar noch feiner. 

Dieser Dalgona-Drink ist:

  • ohne Kaffee
  • zuckerfrei
  • vegan
  • luftig-leicht
  • schnell und einfach zuzubereiten

 

 

 Für die Zubereitung dieses Dalgona-Drinks verwende ich meine selbstgemachte, vollmundige Milchalternative

 

Pinne es für später 

Feedback & Follow! 

Hast du diesen Dalgona Drink nachgemacht oder hast du es vor? Dann kannst du mich gerne „zurückfüttern“, z.B. indem du:

  • mir gleich hier unten einen Kommentar schreibst
  • meinem inspirierenden Instagram-Feed und meinen unterhaltsamen Stories folgst
  • meine Pinterest-Pinnwände abonnierst
  • mir auf Facebook einen Like gibst
  • oder meinen gesunden Newsletter abonnierst.

 

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.