Vegane Eiscreme: Chunky Monkey à la Ben & Jerry’s


Beitrag enthält Werbelinks

 

Ben & Jerry’s hat vegane Eiscreme rausgebracht! Als mich die Nachricht Anfang des Jahres erreichte, war ich überglücklich. Es war noch Winter, aber ich bin trotzdem sofort zum Supermarkt losgehüpft in der Hoffnung, dass sie die veganen Sorten schon haben. Na ja, noch ein paar Monate musste ich mich gedulden, bis die vegane Eiscreme von Ben & Jerry’s tatsächlich in meinem Edeka erhältlich war. Doch irgendwann kam auch der große Tag, an dem ich den ersten Becher Chunky Monkey in der Hand hielt. Wie lange hatte ich darauf gewartet! Und dann…

Schock und Schreck!

Nach dem ersten Löffel dachte ich mir, dass mit meinen Geschmacksnerven was nicht stimmen würde… Als es auch nach dem zweiten nicht besser wurde, musste ich dann einen Blick auf den Kassenzettel werfen. Was hat dieses Ding eigentlich gekostet….?

WIE BITTE?! 8€ für Wasser, Zucker, Glückosesirup, 2% Mandeln, Spuren von Banane, Walnüssen und ein paar Schokoladenstückchen, sparsam verteilt im ganzen Riesenbecher!!!

Aber Fair Trade und halal.

Danke Ben & Jerry’s, aber dein veganes Eis lässt sich ganz einfach und tausend Mal besser (und nicht zu vergessen: günstiger) zu Hause nachmachen. Und wenn du meinem Rezept folgst, bekommst du darüber hinaus ein Eis, das

  • süß schmeckt, aber mit wenig Zucker auskommt
  • nur natürliche Zutaten enthält
  • sich ideal zur Resteverwertung eignet
  • sich einfach im Standmixer und ohne Eismaschine zubereiten lässt.

 

Das Geheimnis der richtig guten veganen Eiscreme

…lautet: Aquafaba! Wer sich daran noch nicht herangetraut hat, sollte das dringendst nachholen. Das Kichererbsenwasser hat so ein paar Zaubereigenschaften und ist zudem absolut umsonst zu haben – vorausgesetzt man isst Kichererbsen. Ich mache am liebsten mein eigenes Aquafaba, indem ich gekochte Kichererbsen über Nacht in ihrem Kochwasser ziehen lasse. Man kann aber auch einfach das Wasser von einem Glas Kichererbsen aus dem Supermarkt aufheben. Der Nachteil hierbei ist, dass es gesalzen ist und man es in süßen Speisen herausschmecken könnte.

Man nehme also die Geheimzutat Aquafaba, füge leckeres Mandelmus hinzu…

 

Das Rezept

Zutaten:

  • 150 ml Kokosmilch
  • 100 g weißes Mandelmus
  • 100 ml Aquafaba, auf ca. 50 ml reduziert*
  • 50 ml Reissirup
  • 1 reife Banane
  • 3 EL Mandeltrester**
  • eine Prise Vanille
  • 2 Handvoll Walnussstückchen (vorzugsweise eingeweicht)
  • 5 EL Kakaonibs

_________

*Das Aquafaba wird reduziert, indem man es aufkocht und ein paar Minuten offen köcheln lässt. Immer wieder kontrollieren, ob die benötigte Menge erreicht ist.

**Reste selbstgemachter Mandelmilch. Ersetzbar bspw. durch Mandel– oder Kokosmehl.

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Walnüsse und die Kakaonibs in den Standmixer geben und auf höchster Stufe gut durchmixen. In ein großes Gefäß geben, die Kakao- und Walnussstücke unterheben. Ins Gefrierfach über Nacht stellen.

Vor Verzehr 5-10 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen. Danach schnell genießen – das Eis mit Aquafaba schmilzt schneller als üblich.

 

Hat dir mein Rezept geschmeckt? Dann lass mich und deine Freunde es wissen!

#naturitaorg

 

XO Naturita

 

Teile diese Seite, damit mehr Leute davon erfahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.