Der Frei-von-allem-Osterzopf [vegan, glutenfrei, hefefrei, zuckerfrei]
 
Vorbereitungszeit
Zubereitungszeit
Insgesamt
 
Der Nuss-Osterzopf, der ganz ohne Hefe, Ei, Milch, Gluten und Zucker auskommt! Dieses Gebäck ist trotzdem so fein, dass es auf der Zunge zergeht.
Portionen: 800g
Zutaten
  • 140 g Reismehl
  • 120 g Kartoffelstärke
  • 60 g Speisestärke
  • 50 g Hafermehl, glutenfrei falls gewünscht
  • 30 g Mandelmehl
  • 100 g Erythrit
  • 1 Pkg. Weinstein-Backpulver
  • 3 TL Johannisbrotkernmehl
  • ¼ TL Bourbon-Vanille, gemahlen
  • 170 ml Wasser oder Pflanzendrink je nach Verfügbarkeit
  • 100 ml Kokosöl, flüssig
  • 4 EL veganer Joghurt
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Walnüsse
  • Mandelblättchen und Xylit zum Bestreuen
  • Ahornsirup zum Bestreichen
Zubereitung
  1. Rosinen mit heißem Wasser übergießen und stehen lassen.
  2. Alle Zutaten von Reismehl bis Vanille in eine große Schüssel geben und mit einem Schneebesen vermengen.
  3. Kokosöl, Joghurt und Wasser hinzugeben und glatt rühren.
  4. Ein paar Minuten den Teig stehen lassen - er sollte fest und geschmeidig werden und nicht kleben.
  5. In der Zwischenzeit Rosinen abgießen, Walnüsse grob hacken und mit den Rosinen vermischen.
  6. Ofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Etwas Mehl über die Arbeitsfläche streuen und den Teig einmal gut durchkneten. Eine Kugel formen.
  8. Teigkugel mit einem bemehlten Teigroller rechteckig auf Backblechgröße ausrollen.
  9. Teig längs in drei gleich breite Streifen schneiden.
  10. Jeden Teigstreifen mit ⅓ der Rosinen-Walnuss-Mischung belegen, dabei an einer Längsseite einen 1 cm breiten Rand frei lassen.
  11. Jeweils von der bestrichenen langen Seite her eng aufrollen, sodass die Rolle mit dem unbelegten Rand abschließt.
  12. Die Rollen mit viel Vorsicht nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zu einem Zopf flechten. Sollten die Teigrollen reißen, können sie wieder leicht zusammengedrückt werden.
  13. Die Enden des fertigen Zopfs fest zusammendrücken und leicht nach unten schlagen.
  14. Zopf mit etwas Kokosöl bepinseln und Mandelblättchen darüber streuen.
  15. Osterzopf in der Mitte des Backofens schieben und die ersten 10 min bei 220° backen. Danach bei 200° weitere 30 min bzw. bis leicht goldbraun backen.
  16. Den fertigen Osterzopf mit einem Tuch bedecken und abkühlen lassen.
  17. Mit Ahornsirup für eine glänzende Oberfläche bepinseln und darüber etwas Xylit für eine Kristallzuckeroptik streuen.
  18. Erst dann anscheiden, wenn vollständig ausgekühlt.
Anmerkungen
Bei Allergien, Intoleranzen etc. schlage ich folgende alternative Zutaten vor: Hafermehl durch die gleiche Menge Mandelmehl ersetzen oder umgekehrt.
Wenn weder Hafer- noch Mandelmehl erwünscht ist, kann auch Kokosmehl verwendet werden. Dies dürfte nichts an der Rezeptur ändern.
Rosinen können bspw. durch getrocknete Feigen oder Aprikosen ersetzt werden.
Und wenn dir glutenfrei nicht so wichtig ist, nimm einfach ein beliebiges (Vollkorn-)Mehl und knete den Teig etwas länger.
Recipe by Naturita • Vegan Blog • Inspired by Nature at https://naturita.org/osterzopf-vegan-glutenfrei-hefefrei-zuckerfrei/