Vegan Chocchini-Mousse 2


Nach den Zoodles glänzt die Zucchini jetzt in neuem Licht: Chocchini-Mousse heißt meine neueste süße Kreation. Also Schokomousse aus Zucchini. Merk dir den Begriff Chocchini, es ist meine Erfindung. 😛 Doch die Idee aus Zucchini Desserts zu machen, kommt nicht von mir. Zum ersten Mal habe ich es bei der Detoxinista als Cheesecake auf Zucchini-Basis gesehen. Den Cheesecake hatte ich bereits nachgemacht und fand den Geschmack und die Konsistenz super, allerdings funktioniert es nur, wenn der Cake vor dem Verzehr lange genug im Gefrierfach war. Richtig fest wird die Creme nicht.

Was ich an Dessertcremes besonders mag ist, dass sie genauso lecker sind wie Kuchen, nur lassen sie sich wesentlich schneller und einfacher zubereiten. In diesem Fall musst du nur alle Zutaten in den Mixer schmeißen und fertig ist die vegane Chocchini-Mousse! Die Creme ist so leicht durch die Zucchini-Basis. Und das Beste ist, dass keiner auf die Idee kommen würde, dass sie Gemüse als Hauptzutat hat! 😉 😉 Ok, jetzt weißt du, wie es geht. Es fehlt nur noch die Zutatenliste.

Vegane Chocchini-Mousse für Valentinstag

Das Rezept

Zutaten:

  • 150 g Zucchini
  • 1/2 Tasse Cashews (ca. 1-2 Std. eingeweicht)
  • 100 ml Mandelmilch
  • 4 EL Kakao
  • 8 EL Kokosblütensirup oder Vollrohrzucker
  • 1/4 Avocado
  • 2 EL Kokosöl
  • 1/2 TL Bourbon-Vanille
  • Eine Prise Salz

Zubereitung:

  1. Zucchini schälen und würfeln. Schale wenn Bio nicht wegwerfen – in Streifen geschnitten kann sie bspw. in den Salat gemengt werden.
  2. Cashews abtropfen und zusammen mit allen Zutaten in einen Mixer geben. So lange mixen bis eine feine Konsistenz entsteht. Da die Zutaten ziemlich weich sind, könnte es auch mit einem guten Stabmixer klappen.
  3. Creme in Dessertgläser füllen und in den Kühlschrank stellen. Ich empfehle ca. 2 Std., damit das Kokosöl wieder fester werden kann. Das ist wichtig für eine luftigere Konsistenz.

 

Vegane Chocchini-Mousse aus Zucchini

It only take a zucchini to fall in love <3

 

Peppe die Chocchini-Mouse nach deinem Geschmack auf! Mische zum Beispiel eingeweichte Goji-Beeren unter oder dekoriere die Creme damit. Bruchschokolade ist auch toll als Deko. Auch andere Toppings sind möglich: Kokosflocken, Hanfsamen, Kakaonibs. Fällt dir noch was ein?

Vegane Chocchini-Mousse mit Goji-Beeren

Hier habe ich die Mousse mit Schichten aus zermatschten Goji-Beeren mit Chia kombiniert

 

XO Naturita


Schreibe eine Antwort zu Naturita Antwort abbrechen

2 Kommentare zu “Vegan Chocchini-Mousse