Slow Food Party mit Gloria Limotee


Beitrag enthält Werbung

 

 
Laute Musik, Menschengedränge, Alkohol, schlaflose Nächte, Arbeitsstress, Junk Food und Energy Drinks: All diese Dinge gehören der Vergangenheit an! Jetzt praktizieren wir Yoga, machen Wellness-Urlaub, tragen fair produzierte Jeans und schlürfen grüne Smoothies. Der Trend Back to the Roots spiegelt sich auch in unserem Lebensstil wider. Wilde Partys und Workaholics haben keine Chance mehr. Die Zukunft gehört jener Menschen, die im Einklang mit sich selbst und dem Planeten leben, die zukunftsorientiert denken und das Leben schätzen.

Wir leben immer noch in einer Konsumgesellschaft, sind aber wählerischer geworden und achten viel mehr auf die Details. Qualität gewinnt immer mehr an Bedeutung vor Quantität. Wir zahlen mehr für regionale Produkte mit kurzen Transportwegen und verzichten gar auf Verpackungen. Aus filtriert wird naturtrüb, aus fast wird slow.

Eines meiner neuen Lieblingsprodukte, das genau diesen Lifestyle widerspiegelt, ist Gloria Limotee. Das coole Getränk habe ich auf der Messe Kulinart entdeckt und bin total begeistert: vom Geschmack, vom Flaschendesign, von den Zutaten, von der Idee. In den edlen Fläschen, die absichtlich an Weinflaschen erinnern, stecken nur die besten Zutaten – Kräuterauszüge, Limettensaft und Honig. Alles bio. Frei von Zusätzen und Alkohol.

Pünktlich zum Nikolaus habe ich eine Kiste mit vier der Gloria-Sorten bekommen. 🙂 🙂 🙂 Ich habe mich riiiesig gefreut und sofort beschlossen, eine Party zu schmeißen. Eine Slow Food Party. Mit Gloria Limotee hat es dann doppelt so viel Spaß gemacht. Meine Freunde sind echte Glückspilze – nicht nur konnten sie meine neuesten kulinarischen Kreationen probieren sondern auch sich persönlich davon überzeugen, wie einzigartig Gloria ist.

Let’s party!

Gloria_Limotee_Prost

Die Party hat viel versprechend angefangen: mit Gloria Limotee natürlich. 😉 Die Sorten Hibiscus + Bubble und Ginger + Bubble fanden die meisten Anhänger. Mein persönlicher Favorit ist Minze + Bubble (ich liebe Minze!).

Zoodles_Asia

Anstatt Salat: Gemüse-Spaghetti mit asiatischem Dressing. Das Rezept habe ich bei Inspiralized gefunden, wo es nur solche coole Rezepte mit Gemüse-Spaghetti gibt. Resonanz: „Mmmhhmm das ist richtig lecker!“.

 

Vegane_Mayo

Vorspeise: Süßkartoffel + Rote Bete Sticks mit meiner veganen Mayo, die ich selbst entwickelt habe und auf die ich super stolz bin. 😛 Resonanz: „Das ist so lecker!! Hättest du mir gesagt, dass es normale Mayo ist, hätte ich es dir sofort geglaubt!“. Danke, Emi. 😉

 

Blumenkohl_Ofen

Hauptspeise: Blumenkohl nach indischer Art in würziger Tomatensoße. Ich liebe dieses Gericht, indische Küche und die Rezepte von Vegan Richa! Resonanz: „Das ist sieht ja geil aus! Und schmeckt auch so!!“

 

Kuerbis_Tarte

Nachtisch – ja, es ging noch: vegane Kürbistorte mit Rohkost-Boden. Noch ein Rezept, das in meinem Kopf entstanden ist. Würzige Kürbis-Creme trifft auf eine feine Sesamnote. Getoppt mit Hanfsamen und Kakao-Nibs. Vegan zu werden war eindeutig eine der besten Entscheidungen meines Lebens!

Danke noch einmal an Gloria Limotee für die tolle Überraschung!

Kommentar verfassen