Papaya-Curry-Dip


Dieser Papaya-Curry-Dip war schon immer ein großer Erfolg auf meinen Partys. Ich biete meinen Gästen immer verschiedene Delikatessen an, aber der Papaya-Dip kommt mit Abstand am besten an. Daher möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten!

Beim Stöbern im Supermarkt bin ich einmal auf ein Brotaufstrich mit Papaya aufmerksam geworden. Ich hätte es fast gekauft, aber dann dachte ich mir, dass ich so was doch ganz einfach selber machen kann. Also statt Brotaufstrich mit Papaya habe ich eine ganze Papaya gekauft. Nach ein paar Experimenten in der Küche habe ich den perfekten Papaya-Curry-Dip entwickelt. Papayadip

Das Rezept

Zutaten:

  • 1/2 mittelgroße Papaya
  • 4 EL Apfelmus
  • 4 EL Lupinenmehl
  • 2 EL Sonnenblumenkerne, gemahlen
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL mildes Curry
  • 1 EL fein gehackte Zwiebel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Apfelessig
  • 1 TL Vollrohrzucker
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Senf
  • 1/4 TL oder mehr Salz
  • eine Prise Chilipulver
  • eine Prise gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Bei diesem Rezept hat man eine Vorbereitungszeit von 15 min – die Zutatenliste zwei Mal durchgehen inklusive. Das Zubereiten dagegen dauert nur 1 Minute. Kann passieren. 😉 Du musst einfach alle Zutaten cremig pürieren. Fertisch.

Falls du, so wie ich, auf Gewürze stehst, kannst du noch mehr Currypulver zugeben.

 

Kommentar verfassen