Meine Beauty-Lieblinge im Februar 2016


Beitrag enthält Werbelinks

 

 
Happy February! 🙂 Der kürzeste Monat des Jahres ist dieses Jahr um einen Tag länger. Kennt ihr jemanden, der am 29. Februar Geburtstag hat? Ich nicht. Für mich ist Februar der letzte Wintermonat, obwohl ja der astronomische Winter offiziell noch bis 20. März dauert. Ich höre aber jetzt schon jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit die Vögel zwitschern und sehe, dass auch die Natur langsam wieder aufwacht. Zwei große, typische Februar-Events bleiben bei mir eher unbemerkt: Fasching und Valentinstag. Letztere ist für mich eher nur noch ein Grund mehr, um mit neuen Zutaten zu experimentieren und neue Rezepte zu entwickeln. Der Hit dieses Jahr sind die Herzpralinen mit Superfoods – meiner Meinung nach das perfekte Geschenk: es ist selbstgemacht, man kann es essen, schmeckt sehr fein und tut auch noch gut. 😛

Was die Kosmetikprodukte angeht, dreht sich bei mir gerade alles um Feuchtigkeit und Wärme. Auch wenn dieser Winter ziemlich mild ist, greife ich häufiger als sonst zur Handcreme. Alles muss natürlich schön riechen – gerne auch etwas stärker. Auch beim Schminken setze ich in der kalten Jahreszeit öfter auf kräftigere Farben – als Kontrast zu den schwarzen Mänteln und dem grauen Himmel. Außerdem gibt es im Winter die leckersten Orangen und Zitronen. Das nutze ich natürlich auch aus und lasse mich kistenweise mit Zitrusfrüchten vom Italiener meines Vertrauens beliefern. Daher auch die Inspiration für das Shooting meiner Beauty-Lieblinge im Februar. 🙂

Beauty_Lieblinge_Februar_2016

1. Serge Normant Avah Eau de Parfum

Serge Normant ist ein Star-Coiffeur und Hauptverantwortliche für die Haare von Julia Roberts und Sarah Jessica Parker. Außerdem hat er eine eigene Haapflege- und Styling-Linie, die ich bereits gut kenne und sehr mag. Natürlich haben mich da vor allem die hochwertigen Inhaltsstoffe und die Wirkung überzeugt. Doch der Grund, warum ich das Parfum von Serge Normant gekauft habe, ist der Duft. Es ist ein sehr edler, ziemlich dominanter Duft, der alle seine Produkte so unverwechselbar macht. Als Avah mal im Sale war, musste ich also zuschlagen.

Serge_Normant_Avah_Review

Die Duftkomposition besteht aus Ylang Ylang, Jasmin, Amber, Moschus und weichem Holz. Und da Serge Normant eben ein Hairstylist ist, hat er ein Eau de Parfum entwickelt, das sich besonders für die Haare eignet. Also ein Körper- und Haarparfum in Einem. Jojoba, Aloe Vera und Vitamin E verleihen dem Duft pflegende Eigenschaften. Enter the exotic!

2. Oscar Blandi Polish Glossing Creme

Gesucht habe ich nach einem Haarprodukt, das Red-Carpet-Glanz verleiht und kein Öl ist. Schnell habe ich festgestellt, dass alles, was kein Öl ist, Silikone enthält. Also habe ich mal die Augen zugemacht und mich für die Glossing Creme von Oscar Blandi entschieden – ein alter Bekannter von mir, von dem ich schon mal ein Haarspray hatte und damit ganz zufrieden war.

Oscar Blandi Polish Glossing Creme Review

Oscar Blandi Polish Glossing Creme Ingredients

Auch diese Glossing Creme tut keine Wunder, verleiht aber zumindest einen dezenten Glanz, duftet sehr schön und macht die Haare weicher. Trotzdem hoffe ich noch eines Tages das perfekte Produkt für glänzende Haare zu finden. 😉 Habt ihr da vielleicht das eine oder andere Tipp?

3. Anastasia Beverly Hills Tinted Brow Gel Brunette

In letzter Zeit sind viel zu viele Produkte erschienen, die für den perfekten Brauen-Look sorgen, sodass es fast unmöglich ist dem Hype zu entkommen. Labels wie Benefit haben Unmengen an Geld investiert, um uns zu überzeugen, dass wir auch die Augenbrauen schminken müssen, damit wir nun aber wirklich wie gephotoshopt aussehen. Und was man bei der Eyebrow Queen Anastasia Beverly Hills alles findet: Augenbrauenwachs, Brauenfüller, Brauenpuder, Brow Highlighter und Brow Gel – um nur einige wenige Beispiele zu nennen. Sehr schön alles, aber etwas überflüssig, oder?

Anastasia Beverly Hills Tinted Brow Gel Brunette Review

Anastasia Beverly Hills Tinted Brow Gel Brunette Review Brush

Ich verwende schon seit Jahren transparentes Gel, um meine Augenbrauen in Form zu bringen. Aus Neugier und zur Abwechslung habe ich mir beim letzten Mal eines dieser gehypten Augenbrauenprodukte gekauft: das Tinted Brow Gel von Anastasia Beverly Hills in der Farbe Brunette. Meiner Meinung nach völlig ausreichend für einen natürlichen Look. Die Deckkraft ist leicht, aber trotzdem ausreichend und die feinen Glitzerpartikeln geben den Augenbrauen ein besonderes Finish. Die Konsistenz gefällt mir auch sehr gut und vor allem da merkt man, dass sich der hohe Preis gelohnt hat – einfaches Auftragen, kein Verkleben oder Flocken und schnelles Trocknen. Zu guter letzt enthält das Brauengel von Anastasia Beverly Hills auch einige natürliche Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel botanische Extrakte und ätherische Öle, was natürlich ein großes Plus gegenüber der Konkurrenz ist.

4. John Masters Organics Bearberry Oily Skin Balancing Face Serum

Das Serum von John Masters Organics ist derzeit meine Lieblings-Nachtpflege. Die Marke ist absolut vorbildlich, was Inhaltsstoffe und Nachhaltigkeit angeht: ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe, cruelty free, vegan und nachhaltige Verpackungen. Das Bearberry Oily Skin Balancing Face Serum enthält Aloe Vera als Hauptinhaltsstoff + Bärentrauben-, Weidenrinden- und Reisextrakte. Diese schöne Mischung soll „Hautunreinheiten bekämpfen, porenminimierend wirken und die hauteigene Talgproduktion wieder in ihr natürliches Gleichgewicht bringen“. Eine leicht regulierende Wirkung hat das Serum schon und vielleicht bringt es auch was gegen Unreinheiten, allerdings sollte man sich da nicht einzig auf dieses Produkt verlassen. Mir persönlich ist die Wirkung nicht stark genug, obwohl es ein Serum ist und höher konzentriert sein sollte. Ein weiterer Nachteil ist die Dosierung, die leider etwas ungenau ist. Das Fläschchen ist mit einem Pumpspender ausgestattet, der immer die gleiche Menge rauspumpt, die bei mir gerade noch für das ganze Gesicht ausreicht. Na ja, zumindest kommt das Serum in einem nicht toxischen Glasfläschchen. Das Bearberry Oily Skin Balancing Face Serum sollte man morgens und abends auftragen, allerdings habe ich tagsüber genug mit einer Gesichtscreme und Make-up, daher benutze ich es nur abends. Bei ernsthaften Hautproblemen hilft das Serum von John Masters Organics nicht wirklich. Für alle anderen Fälle würde ich es aber schon weiterempfehlen.

John Masters Organics Bearberry Oily Skin Balancing Face Serum Review

John Masters Organics Bearberry Oily Skin Balancing Face Serum Ingredients

5. Sheida Aloe & Argan Hand & Nail Cream

Diese Handcreme von Sheida ist mein Mitbringsel von den Kanaren. 🙂 Wer auf den Kanarischen Inseln war, kommt nicht ohne ein Aloe-Vera-Produkt nach Hause. Dort ist Aloe DIE Schönheits- und Gesundheitspflanze. Die Kanarier schätzen die Pflanze besonders wegen ihres Gehalts an Bitterstoffen, die die Verdauung fördern. Aloe-Vera-Produkte findet man eigentlich auch hier in jedem Supermarkt, allerdings werden die meisten Pflanzen mit Pestiziden behandelt. Als ich auf Teneriffa war, ist mir allerdings aufgefallen, dass viele der Aloe-Anbieter biozertifiziert sind, sodass man der kanarischen Aloe im großen und ganzen vertrauen kann.

Die Handcreme von Sheida habe ich dort in einer Apotheke für 10€ gekauft. Sie enthält außerdem Arganöl und Ringelblumenextrakt und pflegt die Haut gerade jetzt im Winter sehr gut. Nächstes Mal bringe ich mir mehr Aloe-Produkte mit. 🙂

Sheida Aloe & Argan Hand & Nail Cream Review

 

Sheida Aloe & Argan Hand & Nail Cream Ingredients

Kommentar verfassen