Die perfekten veganen Kokos-Makronen


Beitrag enthält Werbelinks

 

Kokosmakronen sind eine dieser Leckereien, denen man es leicht verzeihen kann, dass sie ungesund sind. Ja, echte Kokosmakronen sind wahre Zuckerbomben, schmecken aber so gut, dass es einem einfach egal ist, aus was sie bestehen. Echte Kokosmakronen sind aber nicht vegan. Na, dann machen wir Veganer uns „fake“ Kokosmakronen. 😉 Ohne raffinierten Zucker und ohne Hühnereiweiß.

 

kokos-makronen-aquafaba-vegan-2

 

Zum Glück gibt es dieses Wunderding Aquafaba, mit dem die perfekten veganen Kokosmakronen sehr gut gelingen. Und damit sie trotzdem süß genug sind, verwende ich meine neueste Entdeckung – den ayurvedischen Sharkara-Zucker, der im Gegensatz zum herkömmlichen Zucker nicht säurebildend und daher besser bekömmlich ist.

 

kokos-makronen-aquafaba-vegan-1

 

Das macht diese Kokos-Makronen perfekt:

  • Außen knusprig, innen weich  – ein Traum!
  • Schön feste Konsistenz
  • Vegan & glutenfrei
  • Mit gesundem Zucker gesüßt

 

kokos-makronen-aquafaba-vegan-10

 

Was ist mehr zu sagen, außer Keep calm and make Kokosmakronen!

 

kokos-makronen-aquafaba-vegan-8

Das Rezept

Ergibt 32 Stk.

Zutaten:

  • 350 g Kokosflocken
  • 40 g Kokosöl
  • 200 g Aquafaba (Kichererbsenflüssigkeit), auf 100 g reduziert und gekühlt
  • 1/2 TL Apfelessig
  • 150 g ayurvedischer Sharkara-Zucker
  • 1 Prise Bourbon-Vanille
  • 1/2 TL Salz
  • Oblaten 40 mm

Mögliche Zusätze:

  • 50 g vegane Schokotropfen
  • 3 TL Rosenwasser
  • 3 TL Rum oder Amaretto
  • 4-5 TL Himbeerpulver

Zubereitung:

  1. Aquafaba durch Kochen auf 100 g reduzieren und kühl stellen.
  2. Das kalte Aquafaba mit dem Apfelessig zu Schnee schlagen.
  3. Sharkara-Zucker löffelweise hinzugeben – dabei weiter schlagen. Es soll eine stabile, glänzende Creme entstehen.
  4. Flüssiges Kokosöl mit den Kokosflocken vermengen. Vanille, Salz und weitere Zusätze zugeben.
  5. Kokosflocken-Mischung zum Aquafaba-Eischnee geben und vorsichtig mischen.
  6. Ofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Aus dem Teig durch festes Pressen Bällchen mit der Größe der Oblaten formen. Auf den Oblaten vorsichtig andrücken.
  8. Ca. 10 Min. bei 160° backen, danach die Temperatur auf 180° erhöhen und weitere 5-10 Min. backen – nur so lange, bis sie die ersten goldbraunen Stellen zu sehen sind.

Auskühlen lassen und möglichst bald genießen. Diese Kokos-Makronen mögen Feuchtigkeit nicht und sollten luftdicht aufbewahrt werden, damit sie außern knusprig bleiben.

 

kokos-makronen-aquafaba-vegan-7
Du hast dieses Rezept probiert? Dann lass mich es wissen! Schreibe mir einen Kommentar oder tag mich auf Instagram mit #naturitaorg. 🙂

XO Naturita

Kommentar verfassen