Kokos-Küken


Piep, piep.

Ich bin ein kleines Kokos-Küken, das gerade aus einem veganen Osterei herausgeschlüpft ist.

Kokos-Küken mit veganem Osterei

Mich kann man ohne schlechtes Gewissen essen, denn ich bestehe nur aus guten Zutaten. Ich bin vegan – sogar rohvegan und schmecke wie Raffaello. Mich kann man öfter mal machen – kleine und erwachsene Kinder lieben mich! Ich würde mich aber sehr freuen, noch morgen deinen Ostertisch schmücken zu dürfen.

Gleich zeige ich dir, wie du mich machen kannst.

 

Fröhliche Grüße,

Piep, das vegane Kokos-Küken

Drei Kokos-Küken

Kokos-Küken

Das Rezept

Ergibt ca. 16 Stk.

Zutaten:

  • 100 g Kokosmus (am besten als 200 g Block, z.B. von Morgenland)
  • 120 g Kokosflocken
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 TL Bourbon-Vanille
  • ca. 2-4 EL zimmerwarme Kokosmilch oder Mandelmilch
  • ca. 3 EL helles Süßungsmittel (z.B. Erythrit, Reissirup, Ahornsirup, Akazienhonig) – alternativ auch Puderzucker
  • ca. 1/2 TL Kurkuma
  • Eine Mini-Prise feines Salz
  • Mandeln, Goji-Beeren, Pekannüsse (oder Walnuss-Viertel) und Schoko-Tröpfen (oder Kakaonibs) zum Dekorieren

Zubereitung:

  1. Die Mandeln am besten vorher für ein paar Stunden (idealerweise 8) einweichen – so sind sie leichter zu verdauen und die Haut sieht nicht so schrumpelig aus. Das gilt auch für die Pekannüsse, ist aber natürlich kein Muss. Wenn ihr sie einweicht, dann nachher unbedingt gut trocken tupfen.
  2. Kokosmus und Kokosöl langsam im Wasserbad schmelzen. Vanille, Salz und Süßungsmittel hinzugeben.
  3. Die Kokosflocken zum geschmolzenen Kokosmus geben, abkühlen lassen und anschließend so viel Kokosmilch hinzufügen, bis eine halb klebrige, halb feuchte Masse entsteht. Wieder kurz in den Kühlschrank stellen – die Masse darf aber noch nicht fest werden.
  4. Die Hälfte der Masse in einem anderen Gefäß mit Kurkuma färben.
  5. Bällchen mit der Größe von Ping-Pong-Bällen formen und für ca. 5 min in den Kühlschrank stellen.
  6. Die etwas festeren Bällchen vorsichtig dekorieren. Am besten haltet ihr die Bällchen in der Hand beim Reindrücken der Mandeln und Schoko-Tropfen und setzt sie auf die bereits vorbereiteten Pekan-Füße – eher mittig, sonst kippen sie nach hinten um.
  7. Alle Küken zum fest werden in den Kühlschrank stellen und dort aufbewahren.

Viel Spaß beim Nachmachen und schöne Ostern!

XO Naturita

Kommentar verfassen