Lebkuchen aus Kichererbsen [vegan, glutenfrei, lower carb]


Beitrag enthält Werbelinks

 

Der Klassiker vegan, glutenfrei und low carb interpretiert. Denn was wäre die Weihnachtszeit ohne Lebkuchen? Angenehm gesüßt mit Kokosblütensirup und ayuvedischem Sharkara-Zucker … und Kichererbsen als Hauptzutat!

lebkuchen-vegan-glutenfrei-aquafaba-2

Wenn Weihnachten ein Rezept wäre, dann wäre eine der wichtigsten Zutaten Lebkuchen! Saftig, würzig und duftend, am besten mit Schokoglasur… Hat jemand Glühwein gesagt?! Doch vor allem für uns Veganer sieht die Realität eher düster aus. Wie viele Zutatenlisten von Lebkuchen ich schon durchgelesen habe, in der Hoffnung, dass mal kein Ei enthalten ist… Und wenn das mal der Fall war, dann ist mir der Appetit spätestens bei den anderen Zutaten vergangen. Ohne Margarine und Invertzuckersirup scheinen Lebkuchen nicht auskommen zu können. Zumindest laut den meisten Herstellern.

lebkuchen-vegan-glutenfrei-aquafaba-5

Ich habe aber ein tolles Motto: „Ich bin nur mit dem Besten zufrieden.“ Und getreu meinem Motto habe ich mir ein besonderes Rezept für vegane Lebkuchen einfallen lassen – aus Kichererbsen! Weil Kichererbsen eben viel mehr können als nur Hummus. 😉 Außerdem: Aquafaba, das Kichererbsenwasser, ist in manchen Fällen ein unerwartet guter Eiersatz. Vor allem, wenn außen eine knusprige und innen eine weiche Konsistenz gewünscht ist, ist Aquafaba DIE ideale Zutat.

Und was soll ich über die anderen Zutaten sagen… Kokosblütensirup verleiht eine angenehme, karamellartige Süße und sorgt dafür, dass der Teig besser zusammenhaftet. Auch andere Kokosprodukte machen diese veganen Lebkuchen zu einer gesunden Leckerei. Der ayurvedische Sharkara-Zucker ist in letzter Zeit ein Muss für meine süßen Rezepte. Seine leicht basische Wirkung ist klar zu spüren, daher nutze ich diese gesunde Zuckerart so oft wie möglich.

Eigentlich habe ich das traditionelle Lebkuchenrezept komplett neu geschrieben. 😀 Nur die Gewürze sind die üblichen. Und trotzdem schmecken sie wie echte Lebkuchen! Nur eben 100% gesund. Und aus Kichererbsen!!!

lebkuchen-vegan-glutenfrei-aquafaba-4

Das Rezept

Ergibt 40 Stück

Zutaten:

  • 500 g Kichererbsen, gekocht
  • 200 ml Aquafaba, auf ca. 150 ml reduziert
  • 100 g Kokosblütensirup (4-5 EL)
  • 100 g Kokosöl
  • 100 g Kokosmehl
  • 100 g Mandelmehl
  • 100 g ayurvedischer Sharkara-Zucker (oder 120 g Vollrohrzucker)
  • 100 g gehackte Mandeln (oder Haselnüsse)
  • 100 g klein geschnittene Datteln oder anderes Trockenobst
  • 2 TL Zimt
  • jeweils 1/4 TL Anis, Nelkenpulver, Kardamom, Piment, Muskatnuss, Ingwerpulver etc.
  • 1/2 TL Salz
  • 5-10 Tropfen Orangenöl (je nach Geschmack) = Abrieb einer Bio-Orange
  • 40 (glutenfreie) Backoblaten, 70 mm Durchmesser
  • 200 g vegane Zartbitterschokolade oder die zweifache Menge Schokolade für vegane Superfood-Pralinen. Am liebsten verwende ich allerdings die feine Bitter Kuvertüre von Vivani.

Zubereitung:

  1. Wer die Kichererbsen lieber selbst kochen möchte: Ca. 250 g nach Packungsanleitung kochen und über Nacht im Kochwasser ziehen lassen. Am nächsten Tag hat sich das Wasser in Aquafaba verwandelt!
  2. 200 ml Aquafaba zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze um ca. 1/4, also auf 150 ml reduzieren. I. d. R. dauert dieser Vorgang ca. 5 Min.
  3. Kokosöl und Kokosblütensirup zusammen mit dem (noch warmen) Aquafaba mit einem Handmixer cremig aufschlagen.
  4. Sharkara-Zucker und Gewürze hinzugeben.
  5. Die Kichererbsen untermengen und pürieren. Kleine Stückchen sind ok, denn die Masse muss nicht unbedingt sehr fein sein.
  6. Nun Mandel- und Kokosmehl sowie gehackte Mandeln und Datteln hinzugeben. Probieren und auf Wunsch nachwürzen.
  7. Die Lebkuchenmasse zu einem festen, nicht klebrigen Teig verkneten.
  8. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  9. Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und Kreise ausstechen. Jeden Lebkuchen auf einen Oblaten drücken.
  10. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech 20-25 Min. backen. Anschließend auf einem Küchengitter auskühlen lassen.
  11. Inzwischen die Schokolade im Wasserbad langsam schmelzen und die gleichen Gewürze in der selben Menge wie für den Lebkuchenteig hinzugeben.
  12. Jeweils einen TL geschmolzene Schokolade über die Lebkuchen geben und gleichmäßig verteilen.
  13. Nach dem Austrocken luftdicht und kühl aufbewahren.

lebkuchen-vegan-glutenfrei-aquafaba-1

lebkuchen-vegan-glutenfrei-aquafaba-6

Du stehts auf Gewürze? Dann kann ich dir auch diese Rezepte gern empfehlen:

Falls du dieses Rezept nachmachst und Bilder postest, würde ich mich sehr freuen, wenn du mich mit #naturitaorg tagst. 🙂 Doch noch mehr interessiert es mich zu erfahren, ob dir meine Kichererbsen-Lebkuchen geschmeckt haben. Ich freue mich auf deinen Kommentar!

XO Naturita

Kommentar verfassen