Apfel-Möhren-Sellerie-Salat mal anders


Die fantastischen Drei: Apfel, Möhre und Sellerie (AMS) haben sich wieder mal für den guten Zweck vereint – nämlich um euch eine gesunde Mahlzeit anzubieten. Dieser Salat gehört ohne Zweifel zum Repertoire der klassischen deutschen Lieblingsgerichte. Den hat ja bestimmt jeder schon mal (oder 1000 mal) gegessen. Es handelt sich um ein einfaches Rezept, das nicht viel braucht, um lecker zu schmecken.

Doch bei mir existiert das Wort „einfach“ einfach nicht. Nichts sollte ewig so bleiben, wie es ist. Es muss Fortschritt und Entwicklung geben.

„Ohne Erfinder, keine Entwicklung,
ohne Entwicklung, keinen Fortschritt,
ohne Fortschritt, keinen Widerstand,
ohne Widerstand, keinen Kraftzuwachs,
ohne Kraftzuwachs, kein Wachstum,
ohne Wachstum, kein Leben,
ohne Leben, keine Erfinder.“

… sagt der Schweizer Lebenskünstler Alfred Selacher.

Nach dem selben Motto habe ich dem guten alten Apfel-Möhren-Sellerie-Salat ein geschmackliches Update verpasst. Die neue Variante heißt mit vollem Namen:

Apfel-Möhren-Sellerie-Ingwer-Zitronen-Mandel-Salat

Voilà!

 

Seinen einmaligen Geschmack hat dieser AMS-Salat dem Dressing zu verdanken. Die Kombination aus Zitrone, Ingwer und Mandeln ist allein für sich schon ein Chartbreaker. Das Gleiche gilt übrigens auch für das Trio Apfel-Möhre-Sellerie. Beide zusammen ergeben eine Superband, die nur ein Riesenerfolg sein kann und nichts anderes.

Das Rezept:

Zutaten:

(ergeben eine groooße Portion)

  • 100 g Knollensellerie
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 Apfel
  • Stück Ingwer
  • 1 EL Mandelmus
  • Etwas Mandelblätter
  • Saft und Abrieb von 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Karotte, Sellerie und Apfel raspeln, Zitronensaft unterrühren. Mit frischem Ingwer (gerieben oder in Stückchen), Mandelblätter nach Geschmack, Mandelmus und Salz abschmecken und genießen.

Tipp: Ein paar Rosinen hinzugeben, wenn ihr Lust auf einen süßen Salat habt. 🙂

Apfel_Sellerie

Ein paar Worte über die Zutatenwahl:

Hier erkläre ich euch, warum alle Zutaten wichtig sind und welche Rolle sie in der Superband AMS jeweils spielen.

Die drei Sänger sind die Gesichter der Pop-Band. Karotte hat rote Haare und ist groß und schlank. Sellerie ist mollig und trägt eine weiße Perücke wie die von Lady Gaga. Der grünhaarige Apfel ist eigentlich ein Punker. Er kommt also aus einer anderen Genre und sorgt für musikalische Abwechslung. Die Mandeln sind die DJs und machen die coolen Melodien der Band. Der Ingwer singt nur die Backing Vocals, ohne ihn aber darf der Apfel nicht in der Band bleiben. Die Zitrone ist der Produzent, von dem das Endergebnis abhängt.

Und jetzt mal seriös.

Hinter der Metapher stecken ein paar wichtige Regeln zur Nahrungsmittelkombination. – Sellerie und Möhre sind echte Gemüsesorten, während der Apfel bekanntlich eine Frucht ist. Grundregel Nr. 1: Niemals Obst mit Gemüse kombinieren. Ist nicht gut für die Verdauung. Ja, aber es schmeckt doch so gut! Um diese Regel zu umgehen, kommt der Ingwer zur Hilfe. Er enthält Substanzen, die die Verdauung von Obst beschleunigen und das Verfaulen im Magen verhindern. Außerdem passt er geschmacklich super zu den restlichen Zutaten. – Das in Möhren in großen Mengen enthaltene Vitamin A ist fettlöslich, was hießt, dass sie immer zusammen mit Fett gegessen werden sollten. Da ist das Mandelmus also die richtige Wahl. – Der Zitronensaft soll das schnelle Oxidieren der geriebenen Äpfel verhindern. Sie werden also nicht dunkel, was übrigens ein Zeichen dafür ist, das Vitamin C verloren geht.

Kommentar verfassen